Lidl-Räuber

Verdächtiger soll für 21 Überfälle verantwortlich sein

+
Der Erkennungsdienst der Polizei nahm gestern dieses Haus an der Stockumer Straße – eine ehemalige Gaststätte – unter die Lupe. Ermittler durchsuchten auch die abgestellten Fahrzeuge auf dem Gelände.

HAMM - Die Polizei hat am Donnerstag in Hamm einen mutmaßlichen Raubmörder festgenommen. Dem 48-Jährigen wird vorgeworfen, im Dezember bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Hannover einen Kunden erschossen zu haben. Der Mann soll auch für einen Überfall auf eine Hammer Lidl-Filiale im Februar verantwortlich sein.

Von Jörn Funke

Ein Sondereinsatzkommando nahm den Verdächtigen nach Angaben der Staatsanwaltschaft Hannover um 13.45 Uhr fest. Der Mann leistete nach Angaben von Staatsanwalt Thomas Klinge keinen Widerstand. Zum Ort des Zugriffs machte Klinge keine Angaben.

In Bockum-Hövel wurden auch Autos von der Polizei durchsucht.

Der Erkennungsdienst der Polizei war jedoch bis in die Abendstunden in einem ehemaligen Gaststättengebäude in Bockum-Hövel tätig. Die Beamten durchsuchten dort auch Autos.

Dem 48-Jährigen werden 21 Straftaten in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen zur Last gelegt. Er soll am 4. Dezember einen Supermarkt in Hannover überfallen und dabei einen Kunden erschossen haben.

Der 21-Jährige hatte den Täter aufhalten wollen und war in einem Handgemenge von einer Kugel tödlich getroffen worden. Ein weiterer, 29-jähriger Kunde war durch einen Schuss schwer verletzt worden.

Der Ablauf der Tat erinnerte an einen Überfall auf den Lidl-Markt im Werrieser Maxi-Center am 24. Februar. Damals hatte der Täter kurz vor Ladenschluss eine 53-jährige Kassierin bedroht und einen Schuss auf den Boden abgegeben. Dabei traf er die Frau am Bein und verletzte sie schwer.

Die niedersächsische Polizei hatte weitere Taten nach demselben Muster festgestellt. Im Oktober war sie auch in Hamm mit einem Fahndungsaufruf an die Öffentlichkeit gegangen und hatte anschließend rund 230 Hinweise ausgewertet.

Der entscheidende Tipp kam offenbar aus Hamm: Ein Zeuge habe den Gesuchten anhand von Fotos und Videosequenzen erkannt und die Polizei informiert, sagte Staatsanwalt Klinge.

Hier finden Sie unsere Erstmeldung zu der Festnahme:

Lidl-Räuber wurde in Hamm gefasst

Weitere Ermittlungen hätten die Beamten auf die Spur des 48-Jährigen geführt. Der Staatsanwalt geht davon aus, dass es sich um einen Einzeltäter handelt. Es gebe derzeit keine Hinweise auf Mittäter, sagte Klinge. Zu Nationalität und Meldeadresse des Verdächtigen lagen gestern noch keine Angaben vor.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare