Leichenfund im Kanal: Mann wurde umgebracht

MÜNSTER - Nach dem Fund einer Leiche im Dortmund- Ems-Kanal hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet. Die Obduktion habe ergeben, dass der Mann umgebracht wurde, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Es habe stumpfe Gewalteinwirkung vor allem gegen den Kopf gegeben, sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck. Details nannte er nicht. Der Mann komme aus Münster, sei 35 Jahre alt und noch zu Wochenbeginn lebend gesehen worden. Es werde in alle Richtungen ermittelt, erklärte der Leiter der Mordkommission, Ulrich Bux. Ein Spaziergänger hatte die Leiche am Mittwoch bei Greven im Wasser treibend entdeckt. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare