1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Leichen-Fund in Bönen: Mann starb eines natürlichen Todes – Identität noch unbekannt

Erstellt:

Von: Kira Presch, Jürgen Menke

Kommentare

Der Mann, den Passanten nahe der Autobahn A2 in Bönen tot aufgefunden haben, ist eines natürlichen Todes gestorben. Das teilt die Kreispolizeibehörde in Unna auf WA-Anfrage mit. Seine Identität ist noch unbekannt.

[Update] Bönen – Die Leiche war am Freitagabend am Feldweg „Am Lettenbruch“ entdeckt worden. Weil die Todesursache zunächst unklar war, wurde der leblose Körper in der Gerichtsmedizin obduziert. „Das ist unsere grundsätzliche Arbeitsweise bei Todesfällen, in denen wir keine Anhaltspunkte haben, wie die Person gestorben ist“, sagt Polizeisprecher Bernd Pentrop.

GemeindeBönen
KreisUnna
Fläche38,02 km²

Weil ein Gewaltverbrechen zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, war die für Tötungsdelikte im Kreis Unna zuständige Kriminalpolizei Dortmund eingeschaltet worden. Nun liegt der Fall wieder bei der Kreispolizei Unna.

„Seine Personalien kennen wir noch nicht“

Angaben zur Identität des Mannes kann die Behörde nicht machen. „Seine Personalien kennen wir noch nicht. Wer er ist, ermitteln wir gerade“, verdeutlicht Pentrop. Unter anderem werde geprüft, ob Vermisstenanzeigen vorlägen, die auf die gefundene Person zuträfen. Auch könne zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden, was der Mann auf dem abgelegenen Feldweg gemacht habe, ob er zum Beispiel spazieren gegangen sei oder Ähnliches.

Anwohner in dem Bereich hatten mitgeteilt, dass sie am Abend des Freitag, auch wegen des Scheins in der Dunkelheit, aus der Ferne mehrere Fahrzeuge und Scheinwerfer in den Gebiet bemerkt haben. In diesem Zusammenhang sei auch ein Hubschrauber über dem mutmaßlichen Einsatzort in der Luft gewesen, hieß es.

Das ist unsere Ursprungsmeldung von Samstagmorgen:

Bönen - Grausiger Fund in Bönen: Passanten fanden am Freitagabend nahe der Autobahn A2 die Leiche eines Mannes. Es sind noch viele Fragen offen. Die Polizei ermittelt.

Die Polizei Dortmund bestätigt den Fund der Leiche in Bönen im Kreis Unna (NRW). Die genaue Todesursache wird derzeit noch untersucht, hieß es auf Anfrage. Da ein Kapitalverbrechen nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Polizei Dortmund den Fall übernommen.

Leichenfund in Bönen: Staatsanwalt und Polizei ermitteln

Unklar ist derzeit noch, wer die Leiche gefunden hat. Es könnte sich um Spaziergänger handeln oder Kinder, die im Landschaftsschutzgebiet zwischen Autobahn A2 und dem Bauerndorf am Lettenbruch die Leiche entdeckt haben und der Polizei meldeten. Die sicherte den Fundort.

Anwohner bestätigen, dass sie am Abend Fahrzeuge, Scheinwerfer sowie einen Hubschrauber bemerkt haben.

Leichenfund in Bönen: Anwohner bemerken Scheinwerfer und Hubschrauber

Ob es sich um einen natürlichen Tod handelt oder um ein Tötungsdelikt, dazu äußerten sich Polizei und Staatsanwaltschaft zum am Samstag noch nicht. Die Ermittlungen dauern an. Dass ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet wurde und der Fall von der Polizei Dortmund übernommen wurde, spreche aber dafür, dass ein Gewaltverbrechen zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden könne, so die Auskunft Polizei. 

Die näheren Umstände des Leichenfundes, Alter und Identität der männlichen Leiche sind bislang nicht bekannt.

Heftiger Unfall am Hafen in Dortmund: Ein 20-Jähriger durchbrach mit seinem Opel die Mauer eines Betriebs. Sein Auto fing Feuer.

Auch interessant

Kommentare