Landtag stellt Weichen für gemeinsamen Unterricht

DÜSSELDORF - Die Weichen für eine bessere Beteiligung behinderter Kinder am allgemeinen Schulunterricht in Nordrhein- Westfalen sind gestellt.

Der Landtag beschloss am Mittwoch ein rot- grünes Eckpunktepapier, das ab dem Schuljahr 2013/14 die schrittweise Einführung eines Rechtsanspruchs auf Unterricht in einer Regelschule vorsieht. Der Anspruch soll in ersten Vorreiterschulen zunächst für die Klassen 1 und 5 gelten. SPD, Grüne und die Mehrheit der Piraten stimmten für den Antrag. Die Landesregierung ist damit aufgefordert, "zeitnah" ein Gesetz vorzulegen, das sich an diesen Eckpunkten orientiert. Die CDU kritisierte eine "Inklusion light". Auch die FDP nannte die Pläne unzureichend.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare