Nicht alle Wohnungslosen leben auf der Straße

DÜSSELDORF - Nur etwa zwölf Prozent der Obdachlosen in NRW stehen ganz ohne Dach über dem Kopf da. Das geht aus der aktuellen Wohnungslosen-Statistik des Landessozialministeriums hervor. 20.000 hatten 2013 in NRW keinen festen Wohnsitz.

Nicht alle von Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen leben auf der Straße. Von den Wohnungslosen in NRW, um die sich die Einrichtigen freier Träger kümmern, hatten 2013 nur etwa zwölf Prozent überhaupt kein Dach über dem Kopf. Das geht aus der aktuellen Wohnungslosen-Statistik des Landessozialministeriums hervor.

Knapp 40 Prozent kamen bei Freunden oder Verwandten unter. Rund ein Viertel lebte am Stichtag in stationären Einrichtungen. In NRW hatten im Jahr 2013 insgesamt knapp 20.000 Menschen keinen festen Wohnsitz.

Davon fielen rund 45 Prozent unter die Zuständigkeit freier Träger wie etwa die Caritas. Um alle anderen kümmerten sich öffentliche Träger der Kommunen. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare