Lehrer haben keinen Anspruch auf Gratis-Parkplatz Düsseldorf

DÜSSELDORF - Lehrer haben nach Auffassung der nordrhein-westfälischen Landesregierung keinen Anspruch auf einen Parkplatz auf dem Schulgelände. Es sei deshalb "nicht unzulässig", wenn einzelne Städte die Lehrer jetzt für Parkplätze auf dem Schulgelände zur Kasse bitten wollten

Das teilte das Innenministerium auf eine Anfrage der FDP mit. Die Lehrer haben nach Meinung des Ministeriums auch dann kein Anrecht auf einen Parkplatz, wenn sie in der Schule keinen eigenen Arbeitsplatz wie zum Beispiel einen festen Schreibtisch haben. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) hatte argumentiert, dass die Lehrer nicht jeden Tag aufs Neue ihre schweren Unterrichtsmaterialien anschleppen könnten.

Die Stadt Köln will für das Parken auf dem Schulgelände künftig Geld nehmen. Die Preise sollen maximal 50 Euro im Monat für einen überdachten Platz betragen. Andere Städte verfolgen ähnliche Pläne. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare