Foto-Analyse

Landesamt bestätigt: Wolf im Märkischen Kreis!

+
Dieses Foto machte Udo Graf am 13. Mai im Ebbegebirge.

Mitte Mai hatte ein Kiersper Hobbyfotograf eine ungewöhnliche Entdeckung im Meinerzhagener Ebbegebirge gemacht - jetzt bestätigte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz seinen Fund.

Meinerzhagen - Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigte die Sichtung und den Nachweis eines Wolfes mit Hilfe von Fotos bei Meinerzhagen.

Am 13. Mai 2019 beobachtete Udo Graf aus Kierspe einen Wolf und konnte das Tier mit seiner Kamera aufnehmen. Unter Mitarbeit der Meinerzhagener Zeitung wurden vom LANUV und der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf die Fotos begutachtet und das aufgenommenen Tier eindeutig als Wolf identifiziert. Auch der Beobachtungsort wurde von einem Wolfsberater verifiziert. 

Über die Identität des beobachteten Wolfs lasse sich allerdings keine Aussage treffen.

Lesen Sie auch:

Das sollten Sie tun, wenn Sie einen Wolf sehen!

Landesamt bestätigt: Wolf bei Rüthen gesichtet

Spurensuche: Wolf in Belecke und Bilsteintal? Video soll ihn zeigen

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare