Land will auch FOC in Werl das Wasser abgraben

+
Auf diesem Gelände soll das FOC in Werl entstehen.

WERL - Das Land will den nächsten Schritt machen bei der Verhinderung von weiteren großen Einkaufszentren auf der „grünen Wiese“ außerhalb von Innenstädten – inklusive des Vorhabens von Investoren, ein Factory Outlet Center (FOC) in Werl zu errichten.

Im April will die rot-grüne Landesregierung eine Verordnung beschließen, die den Kommunen das Wasser abgräbt bei der Genehmigung solcher Vorhaben

Im Werler Rathaus allerdings sieht man diese Ankündigung der Landerregierung gelassen. „Es war zu erwarten, dass die Regierung das macht“, sagt Ulrich Canisius von der Verwaltung und zugleich Chef der heimischen Wirtschaftsförderung. Schon vor der letzten Landtagswahl sei das ja angekündigt worden. Daher sei man „nicht überrascht“. Man wisse ja um das Bestreben der Kraft-Regierung, über die Änderung des Landesentwicklungsprogramms die rechtlichen Lücken zu schließen, die Outlet-Center-Investoren bislang genutzt haben.

Unterdessen halten die Investoren laut Canisius „mit unverändertem Interesse und in bekannten Umfang“ an ihren Planungen für ein FOC in Werl fest. An der Ernsthaftigkeit der Realisierungsabsichten hegt die Verwaltung keinen Zweifel.

Wie man nach dem Fortgang der Planungen mit der neuen Rechtslage umgehe, das ist laut Canisius „offen“. Man kenne schließlich den Gesetzes-Text noch nicht. „Wenn wir ihn im Wortlaut vorliegen haben, dann werden wir sehen, wie wir damit umgehen.“ - bus

Lesen Sie zum Thema FOC auch:

Wirbel um Arnsberger FOC-Posse amüsiert in Werl

Einziges Outlet-Center in NRW wiedereröffnet

NRW-Regierung will Outlet-Center auf der grünen Wiese verhindern

Kampf um Kunden: Mehrere Factory-Outlet-Center geplant

Städte machen weiter Druck gegen Outlet Center in Werl

FOC Werl: In Dortmund liegen die Nerven blank

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare