In NRW kreist die Abrissbirne - immer mehr Häuser verschwinden

DÜSSELDORF - Goldene Zeiten für Abbruchunternehmer: In Nordrhein-Westfalen kreist immer häufiger die Abrissbirne und macht tausende Gebäude dem Erdboden gleich.

Allein im vergangenen Jahr seien 3350 Gebäude abgerissen worden, gut neun Prozent mehr als im Vorjahr, berichtete das Landesamt für Statistik am Freitag in Düsseldorf auf dpa-Anfrage.

Im Vorjahr seien es noch 3060 Häuser und Hallen gewesen. Meistens werden die Gebäude plattgemacht, um Platz für Neues zu schaffen, berichteten die Statistiker. Der Trend dauert schon länger an: 2005 wurden lediglich 2690 Gebäude abgerissen. Der Anstieg betrug seither rund 25 Prozent. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare