Kraft: NRW zahlt 44 Millionen Euro Fluthilfe pro Jahr

DÜSSELDORF - Nordrhein-Westfalen wird sich jährlich mit rund 44 Millionen Euro an der Hochwasserhilfe von Bund und Ländern beteiligen. Das kündigte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) am Donnerstag im Düsseldorfer Landtag an.

Ursprünglich hätte Nordrhein-Westfalen mit rund 110 Millionen Euro rechnen müssen. Die Ministerpräsidenten hatten sich am Mittwoch mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) auf einen geringeren Länderanteil an dem Acht-Milliarden-Euro-Fonds geeinigt als zunächst vom Bund geplant.

Kraft dankte allen Helfern aus Nordrhein-Westfalen. Insgesamt waren aus NRW rund 10 000 Männer und Frauen in den Hochwassergebieten im Einsatz. Das Land stellte auch 1,3 Millionen Sandsäcke bereit. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare