Konkrete Pläne für Amateurfußball

Sperre nach fünfter gelber Karte zur Saison 2014/15

+
Mittelfeld-Jungstar Hakan Calhanoglu vom HSV war zuletzt gelb-gesperrt. Zur neuen Saison könnte diese Sanktion alle Amateure ereilen.

DUISBURG - Kein Saisonstart im Amateurfußball ohne einschneidende Regeländerungen. Dies gilt mit großer Wahrscheinlichkeit auch für den Start in die Spielzeit 2014/15. Denn jetzt könnten Kicker nach der fünften gelben Karte hinunter bis in die Kreisliga für ein Spiel gesperrt werden.

Nachdem im vergangenen Sommer die Sperrenregelung erstmals modifiziert wurde und Amateure analog zum Profibereich nach einer gelb-roten Karte ebenfalls ein Spiel pausieren müssen, will der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletik-Verband (WFLV) mit Sitz in Duisburg in Kürze den nächsten Schritt machen und eine Sperre nach der fünften gelben Karte bis hinunter in die Kreisligen einführen.

„Wir haben dies auf der letzten Ausschusssitzung diskutiert und werden dies nochmals in den Landesverbänden tun. Das letzte Wort hat abschließend das Präsidium des WFLV. Sollten die Mitglieder diesem Vorschlag zustimmen, wird er schon zur neuen Saison umgesetzt“, erklärt Reinhold Spohn, Vorsitzender des Verbandsfußballausschusses im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), auf Nachfrage.

Dem Westdeutschen Fußball- und Leichtathletik-Verband (WFLV) gehören neben dem FLVW auch noch die Fußball-Verbände Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) an, außerdem der Leichtathletik-Verband Nordrhein (LVN).

Ursprünglich sei laut Spohn geplant gewesen, dieses Vorhaben bereits zum Start der aktuell laufenden Saison einzuführen. „Das war aber nicht realisierbar. Unter anderem, weil noch nicht alle Landesverbände den elektronischen Spielbericht endgültig eingeführt hatten. Das hat sich nun geändert, deshalb unternehmen wir jetzt einen neuen Versuch.“

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare