Dieselkraftstoff muss abgepumpt werden

A33 gesperrt: Lkw schleudert quer über Autobahn und kippt um

+
Der Lkw durchbrach die Mittelleitplanke und blieb auf der Seite liegen.

Bad Wünnenberg/Borchen - Nach einem schweren Lkw-Unfall musste die A33 am Montagmorgen zwischen dem Kreuz Wünnenberg-Haaren (A44) und Borchen-Etteln komplett gesperrt werden. Ein niederländischer Lkw hatte die Mittelleitplanke durchbrochen und war umgekippt.

Zu dem Unfall kam es nach Angaben der zuständigen Autobahnpolizei Bielefeld gegen 5.50 Uhr. 

Der 56-Jährige Fahrer des mit Kunstoffgranulat beladenen Sattelzuges war auf der Autobahn aus Richtung Bielefeld kommend in Richtung A44 unterwegs, als er kurz vor der Verzögerungsspur nach rechts von der Fahrbahn abkam. 

40 Tonnen schweres Fahrzeug

Dank der Leitplanke konnte er den Lastzug wieder nach links lenken, verlor dabei aber vollends die Gewalt über das 40 Tonnen schwere Gefährt, das quer über die Autobahn schleuderte und schließlich in die Mittelleitplanke prallte. 

Der mit Kunststoffgranulat beladene Silozug durchbrach die Mittelleitplanke und kippte auf die Beifahrerseite. Die Zugmaschine blockierte die linke Fahrspur der Richtungsfahrbahn Bielefeld, der 56-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. 

Feuerwehr befreite den Fahrer

Aus eigene Kraft konnte er seinen Arbeitsplatz nicht verlassen, Feuerwehrleute mussten die Frontscheibe aufschneiden und ihn mit schweren Gerät aus seiner misslichen Lage befreien. 

Da auch die Tanks des Lkw bei dem Unfall beschädigt wurden, mussten die Feuerwehrleute mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff abpumpen und in mitgebrachte Gefäße füllen. 

Autobahn voll gesperrt

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Autobahn voll gesperrt, anschließend konnten die Verkehrsteilnehmer zunächst einspurig über den Seitenstreifen die Unfallstelle passieren. 

Lesen Sie auch:

Mutmaßliches Autorennen mit Todesopfer - Zwei Verdächtige ermittelt

Zwei Kinder spurlos verschwunden

Unglück in den Schweizer Alpen: Vier Deutsche sterben

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare