Am 13. September die Kreuze machen

Stimmzettel für die Kommunalwahl 2020 in NRW: So werden sie ausgefüllt

 Baden-Württemberg, Stuttgart: Ein Mann wirft in der Lehenschule seinen Stimmzettel in die Wahlurne.
+
Bei der Kommunalwahl 2020 in NRW bekommen die Wähler mehrere Stimmzettel.

Bei der Kommunalwahl 2020 in NRW können die Wähler je nach Wohnort bis zu fünf Stimmzettel bekommen. Wer wie viele bekommt und worauf zu achten ist:

  • Bei der Kommunalwahl* 2020 in NRW gibt es mehrere Stimmzettel.
  • Je nach Wohnort können Wahlberechtigte auf bis zu fünf Stimmzetteln ihr Kreuz machen.
  • Beim Ausfüllen können Wähler nur wenig falsch machen.

Hamm - Am 13. September 2020 findet in NRW die Kommunalwahl statt. Wahlberechtigte können dann auf Stimmzetteln ihr Kreuz machen. Gewählt werden Vertretungen für den Gemeinde- bzw. Städterat und Kreistag sowie Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters, Oberbürgermeisters und Landrats. Für jede Wahl gibt es einen Stimmzettel, berichtet wa.de* Jeder Wähler hat auf jedem Stimmzettel bei der Kommunalwahl in NRW nur eine Stimme. Das gilt im Wahllokal ebenso wie bei der Briefwahl*.

Kommunalwahl NRW
TerminSonntag, 13. September 2020
Was wir gewählt? Stadt- und Gemeinderäte, Bezirksvertretungen, Kreistage, Oberbürgermeister, Bürgermeister, Landräte, im RVR das Ruhrparlament
Wer darf wählen?Mindestalter: 16, deutsche oder EU-Staatsangehörigkeit
Termin für StichwahlenSonntag, 27. September 2020

Stimmzettel für die Kommunalwahl 2020 in NRW: Wahl der Bürgermeister, Gemeinde- und Stadträte, Kreistage und Landräte

Jeder Wähler bekommt zunächst einen Stimmzettel für die Wahl des Bürgermeisters bzw. Oberbürgermeisters. Die Kandidaten werden untereinander aufgelistet, der Wähler muss sein Kreuz neben dem Namen seines Wunsch-Kandidatens machen. Auf einem weiteren Stimmzettel kann jeder Wähler dann über den Gemeinde- bzw. Stadtrat abstimmen. Auch hier werden Kandidaten aufgeführt, allerdings in Verbindung mit der Reserveliste der Partei. Also gibt der Wähler seine Stimme einem Kandidaten in Verbindung mit dessen Partei.

Bei den weiteren Stimmzetteln für die Kommunalwahl in NRW gibt es Unterschiede beim Wohnort des Wählers: Wer in einer kreisfreien Stadt lebt, etwa Hamm, Bielefeld, Dortmund, Köln und Münster, gibt am 13. September 2020 auf einem weiteren Stimmzettel seine Stimme zur Wahl der Bezirksvertretung ab. Es handelt sich um eine reine Listenwahl: Auf dem Stimmzettel muss die Liste einer Partei gewählt werden, kein Direktkandidat.

Wer in einem Landkreis lebt (Hochsauerlandkreis*, Märkischer Kreis*, Olpe*, Soest*) bekommt statt des Stimmzettels zur Wahl der Bezirksvertretung zwei andere Stimmzettel: die Wahl des Landrats und die des Kreistags. Bei der Wahl des Landrates verhält sich die Stimmabgabe genau wie bei der des Bürgermeisters: Die Namen der Kandidaten sind untereinander aufgelistet, neben einem Namen muss das Kreuz gemacht werden. Bei der Wahl des Kreistags verhält es sich wie bei der Wahl des Gemeinde- bzw- Stadtrats: Kandidat plus Reserveliste der Partei werden gewählt.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Extra Stimmzettel im RVR für die Wahl des Ruhrparlaments

Bei der diesjährigen Kommunalwahl in NRW gibt es eine weitere, besondere Wahl: die erste Direktwahl für das Ruhrparlament. Wer im Ruhrgebiet lebt, hat am 13. September also die Chance auf gleich fünf Stimmzettel. Das Ruhrparlament versteht sich als Institution mit Zuständigkeiten für das gesamte Ruhrgebiet und gehört zum Regionalverband Ruhr (RVR). Zum RVR gehören elf Städte und vier Landkreise, berichtet merkur.de*. Die Wahl für das Ruhrparlament wird demnach als reine Listenwahl stattfinden*, jeder Wähler hat auch hier nur eine Stimme. In den Städten Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen sowie im Ennepe-Ruhr-Kreis, Kreis Recklinghausen, Kreis Unna und Kreis Wesel bekommen die Wähler in diesem Jahr also einen Stimmzettel mehr als bei den vergangenen Jahre üblich.

Anzahl der Stimmzettel bei der Kommunalwahl 2020 in NRW - Beispiele

Die niedrigste Anzahl an Stimmzetteln ist bei der Kommunalwahl 2020 in NRW drei, die höchste fünf. Wer beispielsweise in der kreisfreien Stadt Münster lebt, stimmt auf drei Stimmzetteln mit jeweils einer Stimme über das Amt des Oberbürgermeisters, die Vertretung im Stadtrat und die Bezirksvertretung ab. Wer in der kreisfreien Stadt Hamm lebt, bekommt mit der Wahl des Ruhrparlaments einen vierten Stimmzettel. Wahlberechtigte im Kreis Soest erhalten am 13. September zum Beispiel ebenfalls vier Stimmzettel (Bürgermeister, Gemeinderat, Landrat, Kreistag). Wähler im Kreis Unna hingegen dürfen auf fünf Stimmzetteln abstimmen: Sie wohnen außerhalb einer kreisfreien Stadt und zählen zum RVR, dürfen somit über das Ruhrparlament abstimmen.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Wann wird ein Stimmzettel ungültig?

Ungültig wird ein Stimmzettel bei der Kommunalwahl 2020 in NRW, wenn ein Wähler zu viele Kreuze gemacht hat. Jeder Wahlberechtigte hat pro Stimmzettel nur eine Stimme, darf also nur ein Kreuz machen. Im Kommunalwahlgesetz heißt es außerdem, dass Stimmen ungültig sind, wenn der Stimmzettel „den Willen des Wählers nicht zweifelsfrei erkennen lässt“ - also sollte das Kreuz deutlich an der gewünschten Stelle gemacht werden. Außerdem darf kein Zusatz oder Vorbehalt enthalten sein.

Bevor es am 13. September los geht, erhält jeder Wahlberechtigte im Vorfeld eine Wahlbenachrichtigung. Das Schreiben müsste bald bei allen Wahlberechtigten eingehen, denn es gibt eine Frist*. Durch das Coronavirus* ist die Kommunalwahl in NRW eine besondere Wahl. Das betrifft vor allem die Situation in den Wahllokalen*. - wa.de, come-on, soester-anzeiger, sauerlandkurier und merkur.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare