1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Brutaler Raub in Königswinter: Polizei schnappt Verdächtigen

Erstellt:

Von: Katharina Birkenbeul

Kommentare

Dieser Mann soll am 25. Juni eine Frau in Königswinter in ihrem Haus brutal überfallen haben.
Dieser Mann soll am 25. Juni eine Frau in Königswinter in ihrem Haus brutal überfallen haben. © Polizei Bonn

Ein Mann raubte eine Frau in ihrem Haus in Königswinter aus. Er trug eine Schusswaffe mit sich. Jetzt wurde er geschnappt.

Update vom 29. Juni, 10:35 Uhr: Fahndungserfolg für die Polizei Bonn. Der Verdächtige, der am 25. Juni eine Frau in Königswinter in ihrem Haus überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht haben soll, wurde gefasst. Die Polizei bekam einen Zeugenhinweis und konnte den Mann am Dienstag (28. Juni) an seiner Wohnanschrift festnehmen. „Der 57-Jährige ist der Polizei auf dem Gebiet der Eigentumskriminalität und aufgrund von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt“, teilte die Polizei mit.

Schwerer Raub in Königswinter: Tatverdächtiger zieht Schusswaffe

Erstmeldung vom 28. Juni, 11:56 Uhr: Königswinter – Am vergangenen Samstag (25. Juni) gegen 18:50 Uhr raubte ein Mann eine Frau in ihrem Haus in Königswinter (nahe Bonn) aus. Jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach dem Täter.

Der unbekannte Tatverdächtige klingelte laut Polizei zur Tatzeit an der Haustür der Geschädigten. Als diese die Tür öffnete, zog der Mann eine Schusswaffe und schubste die Geschädigte zurück in die Wohnung.

Diese stürzte daraufhin, konnte jedoch aus dem Haus flüchten und bei einem Nachbarn den Notruf wählen. In der Nachbarschaft konnte eine Person auf Video aufgenommen werden, die auf die abgegebene Personenbeschreibung der Geschädigten zutrifft.

Fahndung: Mann nach schwerem Raub in Königswinter gesucht

Die Polizei fahndet nun nach dem Räuber. Zeugen und Hinweisgeber sollen sich beim Polizeipräsidium Bonn unter der Telefonnummer 0228 15-0 melden. Hinweise können auch per E-Mail (poststelle.bonn@polizei.nrw.de) oder online gegeben werden. Derzeit sucht auch die Polizei Bielefeld mit Hochdruck nach einem Verdächtigen. Der 36-jährige Elchin Agaev soll einen 39-Jährigen mit einer Axt getötet und seine Ex-Freundin vergewaltigt haben. (kab)

Auch interessant

Kommentare