Kölner Stadtarchiv nutzbar - 6 Jahre nach Einsturz

+

KÖLN - Sechs Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs sind 96 Prozent der Archivalien nach einer Erstbehandlung grundsätzlich wieder nutzbar. Lange Wartezeiten sind aber nicht zu vermeiden.

So müssen sich die Archivalien in Köln befinden - etwa die Hälfte ist aber noch an anderen Standorten untergebracht - und es dauert in der Regel noch etwa drei bis vier Monate, ehe das angeforderte Dokument dem Nutzer dann wirklich digital oder analog zugänglich gemacht werden kann.

Die Leiterin des Archivs, Bettina Schmidt-Czaia, sprach am Montag gleichwohl von einem "Riesenerfolg". Das Stadtarchiv war am 3. März 2009 eingestürzt, vermutlich aufgrund von unterirdischen Arbeiten zum Bau einer neuen U-Bahn-Linie. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare