In der Kölner Innenstadt

Mit Handgranate auf Spaziergang

+
Symbolbild

KÖLN - Mit einer Handgranate im Rucksack ist am Samstag ein angetrunkener Kölner durch die Stadt gelaufen.

"Wollte sie meinen Freunden zeigen", meinte der 30-Jährige, nachdem Zeugen die Polizei alarmiert hatten. Auf einem Parkplatz hatte der Mann die Granate Kumpanen gezeigt.

Den Sprengkörper habe er vor Monaten bei der Arbeit auf einer Deponie gefunden, sagte er. Die Granate kam in die Obhut des Kampfmittelräumdienstes, der Mann in die Ausnüchterungszelle.

In seiner Wohnung fanden Beamte einen verrosteten Revolver und einen Schlagring. Ihm drohe eine Anzeige Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, so am Sonntag die Polizei.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare