1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

NRW dreht Heizung runter – so trifft das Energie-Sparen die Bürger

Erstellt:

Kommentare

Die Außenbeleuchtung des Kölner Doms ist am 05.01.2015 in Köln abgeschaltet.
In einigen NRW-Städten wird es künftig dunkler als sonst – denn aufgrund der Energie-Krise setzen einige Metropolen die Außenbeleuchtung der Gebäude aus. (Archivbild vom Kölner Dom 2015) © Maja Hitij/dpa

Energie sparen – das wollen in diesem Jahr auch die NRW-Städte Köln, Bonn, Duisburg und Dortmund. Doch wie genau? Und wie betrifft das die Bürger?

Köln – Wenn die Tage schneller dunkel und die Temperaturen kühler werden, beginnt für viele Menschen eine ungemütliche Zeit. Dieses Jahr wird es sogar besonders ungemütlich – denn aufgrund der Energie-Krise wollen auch Städte Gas und Strom sparen. Das bedeutet auch: weniger Heizen, weniger Beleuchtung.
24RHEIN erklärt, wie die NRW-Städte Energie sparen wollen und wie Bürger davon betroffen sind.

In zahlreichen NRW-Städten haben die jeweiligen Krisenstäbe bereits Sparmaßnahmen ausgetüftelt. Fest steht: Es schadet nicht, in diesem Jahr ein paar dickere Pullis anzuziehen. Denn auch in manchen städtischen Bürogebäuden wird es im Herbst und Winter 2022 kühler werden, als sonst. (nb)

Auch interessant

Kommentare