Mit 109 km/zu viel über die A1 in Münster

MÜNSTER - Auf der A1 in Münster ist wegen der Starkregen-Schäden die Geschwindigkeit auf 80 km/h begrenzt. Ein Autofahrer hatte mehr als doppelt so viel auf dem Tacho.

Der 48-Jährige war am Montag mit 109 km/h (!) zu viel unterwegs. Die Geschwindigkeitsbegrenzung gilt für den Abschnitt zwischen dem Kreuz Münster-Nord und der Anschlussstelle Greven. Der Autofahrer muss 600 Euro Bußgeld zahlen, bekommt zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Die Polizei weist daraufhin, man werde auf diesem Autobahnabschnitt verstärkt kontrollieren.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare