Von Gegenständen getroffen 

Lkw kippt bei Ladevorgang um: Fahrer (67) schwer verletzt 

+

Schwer verletzt wurde ein Lkw-Fahrer am Dienstagnachmittag in Hagen. Bei einem Ladevorgang kippte sein Fahrzeug zur Seite. Mehrere Gegenstände trafen den 67-Jährigen daraufhin im Führerhaus. 

Hagen - Zu dem Unglücksfall kam es auf einem Grundstück, das sich auf Privatgelände rund 200 Meter von der Haßleyer Straße entfernt befindet. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit. 

Hinter einem Feuerwehrgerätehaus kippte der Muldenkipper demnach beim Ladevorgang auf die linke Fahrzeugseite. "Der 67-jährige Lkw-Fahrer wurde im Führerhaus von Gegenständen getroffen. Er ist schwer verletzt", so die Beamten.

Ein angeforderter Rettungshubschrauber landete zwar, kam jedoch nicht zum Einsatz. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Die Haßleyer Straße musste für die Landung kurzzeitig gesperrt werden. Polizei und Feuerwehr informierten das Amt für Arbeitsschutz. -eB

Lesen Sie auch:

Aus Gondel gefallen: Mann stürzt auf Kirmes im MK sieben Meter in die Tiefe

Unbekannter sticht Pferd mit einem Messer in den Hals - das Tier überlebt nicht

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare