Foto im Text

Kind (10) vermisst: Wo ist Rasin G.? Aufenthalt im Märkischen Kreis möglich

Die Kreispolizeibehörden in NRW bekommen Verstärkung.
+
Die Polizei Hagen hat eine Vermisstensuche veröffentlich. Es geht um ein Kind. (Symbolbild)

In Hagen wird ein 10-jähriger Junge vermisst. Es besteht laut Polizei der Verdacht, dass er bei Verwandten ist, die ihren Lebensmittelpunkt im Märkischen Kreis haben.

Hagen/Menden - Wo ist Rasin G.? Die Polizei Hagen sucht einen 10-jährigen Jungen, der aus einer Hilfeeinrichtung für Kinder und Jugendlich verschwunden ist.

Laut Angaben der Polizei ließ sich der Junge unter einem Vorwand einen Abstellraum aufschließen, nahm dann ohne Absprache
sein Fahrrad und ist seitdem mit dem Rad verschwunden. „Es ist davon auszugehen, dass der unter Vormundschaft stehende Rasin von Verwandten dort in der Nähe abgeholt wurde“, so die Polizei weiter.

Wo ist Rasin G.?

Zudem bestehe der Verdacht, dass sich das Kind bei Verwandten befindet, die ihren Lebensmittelpunkt in Menden im Märkischen Kreis haben.

Rasin wird wie folgt beschrieben: Er ist circa 1,40 m groß und kräftig, hat dunkle Haare und war zuletzt mit einer Jeans und schwarzen Skaterschuhen bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei unter 02331/986-2066 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare