Jugendliche wählten 300 Mal Notruf

+

DUISBURG - Zwei Duisburger Jugendliche sollen mehr als 300 Mal den Polizei-Notruf "110" missbraucht haben. Seit Anfang September hätten die Jugendlichen am Telefon immer wieder spektakuläre Straftaten erfunden und damit Einsätze ausgelöst.

Das berichtete die Duisburger Polizei am Mittwoch.

Am Dienstag war die Geduld der Ordnungshüter aufgebraucht: Die beiden 15-Jährigen wurden festgenommen. Sie müssen sich nun wegen Missbrauchs von Notrufeinrichtungen verantworten. Außerdem droht eine Rechnung mit den Einsatzkosten.

 Die Polizei warnte Nachahmer, denn bei jedem Notruf werde die Nummer des Anrufers angezeigt, auch wenn man sie unterdrückt.- dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare