Jugendleiter in NRW sollen einheitlich geschult werden

NEUSS - Ehrenamtliche in der Jugendarbeit in NRW sollen künftig einheitliche Schulungen bekommen. Auf entsprechende Empfehlungen einigten sich der Landesjugendring, die Landesjugendhilfeausschüsse Rheinland und Westfalen und die kommunalen Spitzenverbände in NRW.

Wenn sie die Schulungen abschließen, bekommen die Ehrenamtlichen die Jugendleitercard, berichtete der Landesjugendring NRW am Donnerstag in Neuss. Mit dem bundesweit gültigen, amtlichen Ausweis könnten sie sich gegenüber Erziehungsberechtigten, Behörden und freien Trägern der Jugendarbeit ausweisen. Die Schulungen umfassten etwa einen Erste-Hilfe-Kurs und Pädagogik-Unterricht. Außerdem soll die Sozialkompetenz der Jugendleiter gestärkt werden. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare