23 Jahre ohne Führerschein - Duisburger fliegt auf

+

DUISBURG - Er hatte die Höchstgeschwindigkeit "nur" um 20 Stundenkilometer überschritten. Die Polizisten staunten aber, denn der Führerschein des Rasers wurde schon 1991 eingezogen.

Ein Mann aus Duisburg ist 23 Jahre ohne Führerschein Auto gefahren. Jetzt ist der 66-Jährige am Freitag bei einer Geschwindigkeitskontrolle aufgeflogen, wie die Polizei mitteilte. Mit 70 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer war der Duisburger unterwegs - als die Beamten ihn anhielten konnte er keinen Führerschein vorweisen, da dieser ihm bereits 1991 abgenommen worden war. Laut Polizei hatte der Duisburger niemandem davon erzählt und fuhr seitdem unentdeckt weiter mit seinem Auto. Nun muss er sich mit einer Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auseinandersetzen. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare