Dachschaden

Italien-Fan springt im EM-Jubel auf Autodach - während Fahrerin drinsitzt

Public Viewing Belgien - Italien
+
Italienische Fans jubeln über den Sieg im Fußball EM Spiel Belgien - Italien vor einem italienischen Eiscafe. (Symbolbild)

Ein Italien-Fan aus Menden tanzte nach dem Einzug ins EM-Halbfinale auf einem Autodach - während die verdutzte Fahrerin hinterm Steuer saß.

Menden - Mit einem rauschenden 2:1-Sieg über Belgien zog die Nationalmannschaft von Italien ins Halbfinale der Fußball-EM 2021 ein. Italiener innerhalb und außerhalb der Landesgrenzen feierten in der Nacht zu Samstag. Auch in Menden im Märkischen Kreis. Dort zog der Jubel allerdings einen Dachschaden nach sich.

Die Fahrerin eines Opel Corsa musste am späten Freitagabend kurz nach dem Sieg der Italiener wegen jubelnder Tifosi in der Nähe eines Eiscafes an der Kolpingstraße in der Mendener Innenstadt anhalten. Plötzlich sprang ein Mann aus der Feiertraube auf das Dach ihres Autos und hinterließ dort einen Schaden, heißt es in einem Bericht der Polizei MK.

Nach seinem Tänzchen hüpfte der Mann wieder vom Dach des Autos und verschwand anschließend in der feiernden Menge. Jetzt sucht die Polizei den Mann. „Der Sachschaden liegt bei rund 1000 Euro“, sagte ein Sprecher der Polizei MK.

Das Halbfinale der EURO 2021 wird live im Free-TV und Stream übertragen. ARD, ZDF und MagentaTV teilen sich die Rechte. Welcher Sender dran ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare