Schreckliche Entdeckung

Grausiger Fund in Iserlohn: Spaziergänger entdeckt Leiche im Seilersee

Großeinsatz in Iserlohn: Spaziergänger entdeckt Leiche im Seilersee
+
Großeinsatz in Iserlohn: Spaziergänger entdeckt Leiche im Seilersee

In Iserlohn im Märkischen Kreis machte ein Spaziergänger am Sonntagvormittag eine grausige Entdeckung: Er fand eine Leiche unter dem Eis des gefrorenen Seilersees.

Iserlohn - Grausiger Fund: Ein Spaziergänger entdeckte am Sonntag (31. Januar) gegen 11 Uhr am Seilersee (amtlich: Callerbachtalsperre) in Iserlohn einen leblosen Körper. Es handelte sich jedoch nicht um den eines Tieres, wie er der Polizei meldete, sondern um eine menschliche Leiche.

StadtIserlohn
KreisMärkischer Kreis
Einwohnerca. 92.000

Leiche unter Eis im Seilersee in Iserlohn: Bergung läuft

Am Iserlohner Seilersee lief ein Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei an, um den Körper mithilfe eines Rettungsboots zu bergen. Das war offenbar schwierig, denn nach Angaben der Polizei im Märkischen Kreis befand sich die Leiche unter der Eisschicht.

Bei der Verstorbenen handelt es sich laut Mitteilung der Polizei vom Nachmittag um eine 70-jährige aus Iserlohn. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen demnach nicht vor. Die Hintergründe sind noch unklar.

Die Leiche befand sich unter dem Eis des Seilersees in Iserlohn.

Die Bergung war gegen 13 Uhr abgeschlossen. Während des Einsatzes war der Rundweg um den Seilersee großräumig abgesperrt, da sich zum Zeitpunkt des Leichenfundes viele Sportler und Spaziergänger in dem Naherholungsgebiet aufhielten.

Im vergangenen Jahr fand ein Angler am Lenneufer in Altena eine Leiche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion