Im Wald auf einer Bank

Kinder zu sexuellen Handlungen aufgefordert: Tatverdächtiger gefasst - Hinweis aus Bevölkerung

Die Polizei im Märkischen Kreis sucht dringend Zeugen eines Sexualdelikts, das sich zwischen Iserlohn und Hemer ereignete. Sie fragt: Wer erkennt den Mann auf dem Foto? 

Sexualdelikt im Wald: Der Täter entblößte sein Glied und forderte Kinder zu sexuellen Handlungen auf. Als sie Hilfe bekommen,  flieht er. Eine aufmerksame Zeugin gab den entscheidenden Hinweis zur Festnahme.

  • Tatverdächtiger gefasst - Hinweis aus Bevölkerung
  • Der Mann soll seinen Penis entblößt haben und ein Mädchen zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben
  • Ein Junge machte eine Foto, als der Täter flüchtete
  • Update, 17.31 Uhr: Der Tatverdächtige wurde gefasst. Der entscheidende Hinweis kam aus der Bevölkerung, wie ein Polizeisprecher mitteilte - eine sehr aufmerksamen Zeugin meldete sich bei den Polizeibeamten, so dass diese um kurz nach 16 Uhr einen dringend tatverdächtigen 20-jährigen Iserlohner im Bereich Duloh festnehmen konnten. Keine Auffälligkeiten bei der Festnahme: Der Tatverdächtige verhielt sich "völlig passiv", teilt der Sprecher mit.  Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe bei der Fahndung, heißt es in der Polizeimitteilung. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

    Sexualdelikt zwischen Iserlohn und Hemer: Der Vorfall

    Iserlohn/Hemer - Ein Mann soll der Polizei zufolge am Dienstag zwischen 17.40 und 17.50 Uhr im Waldgebiet zwischen Iserlohn und Hemer exhibitionistische Handlungen vorgenommen und zwei Kinder zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben, wie come-on.de* berichtet.

    Der Junge (12) und das Mädchen (13) saßen demnach zunächst alleine auf einer Bank. "Der Verdächtige machte im Nahbereich Liegestütze, setzte sich zu den Kindern und suchte Körperkontakt", schildert die Polizei das Geschehen. "Kurz darauf entblößte er sein Glied und forderte das Mädchen zu sexuellen Handlungen auf. Der Täter fasste das Mädchen an der Hand und versuchte sie wegzuziehen."

    Sexualdelikt zwischen Iserlohn und Hemer: Streife bekommt Tat mit

    Eine zufällig anwesende Streife des Ordnungsamtes Hemer bemerkte laut Polizei den Vorfall. Die Kinder liefen dorthin und vertrauten sich an. Im Weggehen machte der 12-jährige Junge demnach Fotos, die den Gesuchten von hinten zeigen. Dieser flüchtete in den Wald.

    Im Wald zwischen Iserlohn und Hemer: An dieser Stelle befindet sich der Tatort

    Der genaue Tatort befand sich laut Polizei im Waldgebiet zwischen der Verlängerung des Mühlenweges (Hemer) und dem Gewerbegebiet Corunna oberhalb des Fuß-/Radweges auf einer Parkbank im Wald.

    Ein Missbrauch-Skandal um einen Jugend-Trainer schockte kürzlich einen Sportverein, wie come-on.de* berichtet.

    Im Kreis Mettmann wurde laut come-on.de* kürzlich ein mutmaßlicher Sexualtäter mit einem Hubschrauber gesucht.

    *come-on.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

    DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

    Kommentare zu diesem Artikel