Intensiver Drogengeruch ruft Polizei auf den Plan

Dortmund - Sein allzu freizügiger Drogenkonsum ist einem Mieter in einem Dortmunder Mehrfamilienhaus zum Verhängnis geworden.

Die Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, weil immer wieder starker Cannabisgeruch aus der Wohnung des 50-Jährigen drang und Beschwerden nichts halfen, wie die Polizei mitteilte. 

Doch entdeckten die Beamten, als sie den Klagen nachgingen, nicht nur kiloweise Haschisch und Marihuana, sondern auch knapp zwei Kilogramm Kokain. Die Drogen wurden sichergestellt, der 50-Jährige festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. - dpa 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Dortmund
Kommentare zu diesem Artikel