Industrie-Halle in Sprockhövel bei Brand zerstört

SPROCKHÖVEL - Die Halle eines Automobilzulieferers in Sprockhövel bei Wuppertal ist trotz des Großeinsatzes von 200 Feuerwehrleuten völlig niedergebrannt. Im Süden des Ruhrgebiets war eine große schwarze Rauchsäule kilometerweit sichtbar.

Feuerwehren aus Dortmund, Gevelsberg, Hagen, Hattingen, Schwelm, Witten und Wuppertal wurden zur Unterstützung angefordert.

Die gut 2000 Quadratmeter große Halle stürzte teilweise ein. Ein Schaden in Millionenhöhe wurde nicht ausgeschlossen. Die Feuerwehr hatte die Anwohner am Samstag aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Erste Befürchtungen, bei dem Feuer könnten gefährliche Stoffe freigesetzt werden, hätten sich aber nicht bestätigt, berichtete die Polizei. Alle Messergebnisse seien unkritisch gewesen. Daraufhin war die Warnung wieder aufgehoben worden. Die Löscharbeiten dauerten am Sonntag noch an. Die Polizei leitete Ermittlungen zur Brandursache ein.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare