Immobilienboom zieht Haus- und Grundstückspreise in NRW nach oben

DÜSSELDORF - Der bundesweite Immobilienboom hat auch in NRW die Preise für Häuser und Bauland nach oben gezogen. Ein- und Zweifamilienhäuser verteuerten sich im Schnitt um drei Prozent, in einigen Regionen wie dem Münsterland um fünf Prozent.

Das teilte der für Kommunales zuständige NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Dienstag in Düsseldorf mit.

Wohnungseigentum ist nach der Statistik aller Grundstücksgeschäfte des Jahres 2012 mit rund 3.600 Euro pro Quadratmeter in Düsseldorf am teuersten. Neue Reihenendhäuser und Doppelhaushälften kosten in der Landeshauptstadt und in Köln rund 320.000 Euro, in der Eifel, am Niederrhein und in Ostwestfalen zwischen 230.000 und 250.000 Euro. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare