Immer weniger männliche Lehrer an Schulen in NRW

DÜSSELDORF - An den Schulen in Nordrhein-Westfalen unterrichten immer weniger männliche Lehrer. Im Jahr 2012 war nur noch jeder dritte Unterrichtende ein Mann, teilte das statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mit.

Im Vergleich zu 1996 ist der Männeranteil damit um fast 25 Prozent zurückgegangen. Besonders wenig männliche Lehrer arbeiten an Grundschulen. Dort beträgt ihr Anteil neun Prozent. 1996 waren es noch annähernd 15 Prozent. Den höchsten Männeranteil weisen die Gymnasien auf. Doch auch dort sind die Männer in der Minderheit: Waren 1996 noch knapp 59 Prozent aller Gymnasiallehrer männlich, lag der Anteil im vergangenen Jahr bei 44 Prozent. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare