Vorwurf: Illegales Einzelrennen

Biker mit Tempo 140 an der Nordhelle: "Ich kann noch schneller"...

Ein Biker raste mit einem Irrsinnstempo auf der berüchtigten L707 an der Nordhelle im Sauerland - immer hin und her. Bis ein Motorradpolizist ihn erwischte. Jetzt droht dem uneinsichtigen Mann sogar eine Freiheitsstrafe.

Herscheid - Der 25-Jährige aus Kierspe raste am Samstag auf der unter Bikern bestens bekannten Landstraße 707 an der Nordhelle zwischen Herscheid und Meinerzhagen mit 140 km/h statt der erlaubten 50 - und das nicht nur einmal. Denn nach Angaben der Polizei fuhr der Mann auf seiner Honda Fireblade in diesem Irrsinnstempo sogar hin und her.

Ein Videomotorrad der Polizei zog den Kiersper um 19.20 Uhr aus dem Verkehr. Einsicht zeigte der Raser allerdings nicht. Im Gegenteil. Er erklärte dem verdutzten Beamten, er könne noch schneller fahren. Als der ihm den Führerschein und das Motorrad abnehmen wollte, diskutierte der 25-Jährige weiter. Erst als der gerufene Streifenwagen hinzu kam, fügte er sich.

Jetzt sind Lappen und Maschine weg - dafür hat er ein großes Problem: Die Polizei schrieb eine Strafanzeige wegen eines verbotenen Straßenrennens nach Paragraph 315 d Strafgesetzbuch. Dafür ist es nicht nötig, gegen einen "Gegner" zu fahren. Das erst seit seit gut zwei Jahren geltende Gesetz verbietet auch das so genannte Einzelrennen.

Absatz 3 besagt: "Wer im Straßenverkehr sich als Kraftfahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Dieser Fall befeuert die Diskussion um die L707. Das Beschwerde-Verfahren um die aufgehobene Sperrung der Nordhelle liegt aktuell beim Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster. In einem ähnlichen Fall hat kürzlich die Stadt Schmallenberg im Hochsauerlandkreis einen Teil der B236 an Wochenenden und Feiertagen für Motorräder gesperrt.

Lesen Sie auch:

Tödliche Motorradunfälle markieren die bisherige Bikersaison

Schwere Biker-Unfälle bei Plettenberg: „Nur repressive Maßnahmen helfen“

Großkontrollen gegen Raser: Biker mit Wahnsinnstempo erwischt

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare