Drei Fahrzeuge und Führerscheine beschlagnahmt

Illegales Rennen? 150.000 Euro Schaden und riesiges Trümmerfeld

+

Iserlohn - Haben sich drei Autofahrer mit ihren hochwertigen Karossen der Marken Audi und Mercedes in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Iserlohner Innenstadt ein illegales Rennen geliefert? Die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis ermittelt nach einem schweren Unfall mit geschätzten 150.000 Euro Sachschaden genau in diese Richtung. Autos und Führerscheine wurden beschlagnahmt.

Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, ereignete sich der Unfall am frühen Samstagmorgen gegen 0.25 Uhr auf der Hans-Böckler-Straße in Iserlohn. Beteiligt waren drei Männer aus Iserlohn (23, 25, 26).

"Im Bereich einer Linkskurve kam ein Audi A7 nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem geparkten PKW, der sich durch die Wucht des Aufpralls um die eigene Achse drehte und in eine 15 Meter entfernte Hauswand schleuderte. 

Kettenreaktion mit heftigen Folgen

Der weggeschleuderte Pkw beschädigte einen Fensterrahmen, knickte einen Poller um und schob schließlich drei weitere geparkte Pkw zusammen. 

Zeugenangaben zufolge sollen die drei Fahrzeuge zuvor mit stark überhöhter Geschwindigkeit über die Hans-Böckler-Straße gefahren sein", so die Polizei. 

Weiter heißt es: "Es ergaben sich Verdachtsmomente, die den Rückschluss zulassen, dass dem Verkehrsunfall ein Straßenrennen vorausgegangen sein könnte. Aufgrund der festgestellten Hinweise wurden die Führerscheine der drei Beteiligten sowie deren Fahrzeuge sichergestellt."

Ein Fahrer mutmaßlich unter Drogeneinfluss

Dabei habe es sich um einen 25-jährigen Iserlohner in einem schwarzen Audi A7, einen 26-jährigen Iserlohner mit einem weißen Daimler-Benz CLA 220d sowie einen 23-jährigen Iserlohner in einem schwarzen Daimler-Benz CLA 180 gehandelt.

"Ein 24-jähriger Iserlohner wurde als Beifahrer im A7 leicht verletzt. Es entstanden nach ersten Schätzungen etwa 150.000 Euro Sachschaden. Beim Fahrer des A7 ergaben sich Anhaltspunkte für vorangegangenen Drogenkonsum. Ein Vortest verlief positiv auf THC. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe. Die Ermittlungen dauern an." 

Die Polizei sucht weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Wache Iserlohn unter der Telefonnummer 02371/9199-0. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare