Frau wird von abbiegendem Lastwagen erfasst

Horror-Unfall: Lkw schleift Radfahrerin rund 30 Meter mit

+

Weil sie vermutlich bei Rot gefahren ist, ist eine 55-Jährige am Dienstanachmittag um 15.22 Uhr in Steinhagen bei einem Unfall in der Auffahrt zur A33 schwer verletzt worden. Die Frau wurde von einem Lkw erfasst und etwa 30 Meter mitgeschleift.

Steinhagen - Nach ersten Ermittlungen der Polizeibeamten vor Ort waren sowohl die Radfahrerin auf dem neben der Straße parallel verlaufenden Geh- und Radweg als auch der Lkw-Fahrer (64) aus Richtung Bielefelder Straße kommend in Richtung Ortszentrum unterwegs. 

Mehrere Zeugen berichteten den Beamten, der Lkw-Fahrer aus Bochum habe seine Fahrt fortgesetzt, als der grüne Pfeil für Rechtsabbieger aufleuchtete. Er wollte auf die Autobahn in Richtung Bielefeld fahren.

Fahrrad völlig zerstört 

Die Polizisten ermittelten vor Ort, dass in dieser Situation bei verschiedenen Grünphasen die Ampel auf dem kombinierten Geh- und Radweg Rot zeigt. Erst wenn auch der Geradeausverkehr Grünlicht hat, schaltet auf Anforderung die Ampel für die nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer ebenfalls auf Grün. 

Das Zweirad der 55-Jährigen wurde bei dem Unfall völlig zerstört, während der Unfallaufnahme entdeckten die Polizisten unter anderem eine Pedale unter der Hinterachse des Aufliegers. 

Nicht in Lebensgefahr

Die Schwerverletzte wurde an der Unfallstelle notärztlich behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen in das Bielefelder Klinikum Mitte eingeliefert. Lebensgefahr soll aber nach ersten Erkenntnissen nicht bestehen. 

Die Polizeibeamten sperrten die Auffahrt auf die Autobahn in Richtung Bielefeld für etwa zwei Stunden für die Spurensicherung. Auf der Bielefelder Straße kam es im Feierabendverkehr zu massiven Verkehrsbehinderungen. 

Beamte der Verkehrsdienstes regelten den Verkehrsfluss und stellten die Daten aus dem Fahrtenschreiber des Lkw sicher.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare