Horror-Sturz: Reiterin verletzt, Pferd eingeschläfert

DÜSSELDORF - Eine 22 Jahre alte Reiterin ist während eines Rennens auf der Düsseldorfer Galopprennbahn bei einem Sturz schwer verletzt worden.

Wie die Feuerwehr der Stadt am Donnerstag mitteilte, wurde sie mit einer Schulterfraktur in ein Krankenhaus gebracht. Das achtjährige Pferd Imondo musste eingeschläfert werden.

Die Jockeys hatten nach Angaben der Feuerwehr die Ziellinie bereits passiert, als es am Mittwoch in der Auslaufrunde zu dem Reitunfall kam. Plötzlich habe sich aus unbekannter Ursache der Sattel bei dem Pferd der 22-Jährigen gelöst.

Nach dem Sturz der Reiterin sei das Pferd die Runde zu Ende gelaufen, habe die Rennstrecke verlassen und sei in Richtung Publikum gerannt. Dabei sei das Tier gegen eine Absperrschranke geprallt und habe sich so schwer verletzt, dass der anwesende Veterinär es einschläfern musste. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare