Zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna und Schwerte

Schäden auf der A1 bei Holzwickede: Die Fahrbahnen sind wieder frei

+

[Update 15.26 Uhr] Auf die schlechte Nachricht von Donnerstagmorgen folgt nun eine gute: Die Fahrbahnen auf der A1 in Fahrtrichtung Köln bei Holzwickede sind wieder frei. Das gab Straßen.NRW aktuell bekannt. 

Holzwickede/Meschede - "Die Arbeiten konnten bereits heute beendet werden", teilte der Landesbetrieb Straßenbau mit. Noch am Donnerstagmorgen hatte es eine schlechte Nachricht gegeben. 

Demnach sollte die Sanierung zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna (A1/A44) und der Anschlussstelle Schwerte noch bis Freitagabend - und damit länger als ursprünglich angekündigt - andauern. 

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift hatte kurzfristig akute Schadstellen in der Fahrbahn sanieren müssen. Das war im Bereich der Baustelle zum Ersatzneubau der A1-Brücke in Holzwickede geschehen. Aus diesem Grund stand Autofahrern seit Mittwoch nur eine Fahrspur zur Verfügung. - eB

Lesen Sie auch:

Lkw verursacht offenbar Brückenschaden an der A44 - Sperrungen und hohe Kosten

Großrazzia in elf Städten gegen irakische Rocker

Auch Oberlandesgericht Hamm hält Klagen gegen Kik für verjährt

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare