Übersicht der schönsten NRW-Badeseen

Abkühlen in NRW: Das sind die schönsten Badeseen im Sauerland, Ruhrgebiet und Münsterland

NRW bietet mit vielen Badeseen Abkühlung an heißen Tagen im Sommer. Ob in der Eifel, im Ruhrgebiet oder im Sauerland: Das sind die schönsten Seen für den Urlaub in NRW.

  • In vielen Seen in NRW ist das Baden erlaubt.
  • Die Badeseen in NRW bieten viele Freizeitaktivitäten.
  • Die schönsten Seen liegen in der Eifel, im Sauerland und Ruhrgebiet.

NRW - Jede Region in NRW verfügt über eine Vielzahl an Badeseen. Ob eine Abkühlung an heißen Sommertagen oder einfach nur ein Picknick auf der Wiese - die Möglichkeiten an den Seen in NRW sind quasi grenzenlos.

Badeseen in NRW

Biggesee

Attendorn (Sauerland)

Rursee

Simmerath/Heimbach (Eifel)

Nord- und Südsee

Xanten (Niederrhein)

Otto-Maigler-See

Hürth (Rheinland)

Wisseler See

Kalkar (Niederrhein)

Seebad

Haltern am See (Münsterland)

Fühlingersee

Köln (Rheinland)

Sechs-Seen-Platte

Duisburg (Ruhrgebiet)

Nicht nur das Sauerland, die Eifel und der Niederrhein können sich mit einem der schönsten Badeseen in NRW schmücken. Auch im Rheinland und sogar im Ruhrgebiet gibt es tolle Badeseen.

Badeseen in NRW: Biggesee im Sauerland

Der Biggesee gehört mit Abstand zu den schönsten und beliebtesten Badeseen in NRW. Der 8,76 km² große Stausee im südlichen Sauerland liegt im Kreis Olpe mit direkter Nähe zu den sauerländischen Städten Attendorn und Olpe. Der Biggesee ist eine der Hauptattraktionen im Sauerland

Der schöne Badesee lädt aber nicht nur zum Baden ein: Rund um den Biggesee erstreckt sich die Landschaft des Ebbegebirges mit einer Vielzahl an Naturerlebnissen und Attraktionen

  • Wandern: Rund um den Biggesee und den angrenzenden Listersee haben Wanderer die Möglichkeit, die Landschaft auf dem Bigge-Lister-Weg zu erkunden. 
  • Radfahren: Die Region rund um den Biggesee bietet die perfekte Möglichkeit für Radtouren. 
  • Wasser: Neben dem klassischen Baden bietet der Biggesee vor allem auch Tauchern, Surfern, Anglern und Seglern eine schöne Location. 
  • Ausflüge: In direkter Nähe des Biggesees gibt es viel zu entdecken. So sind beispielsweise die Atta-Höhle und die Burg Schnellenberg in Attendorn beliebte Ausflugsziele, ebenso wie die Wallfahrtskapelle Dörnschlade in Wenden oder der Geschichtsbrunnen in Olpe.
Wie ein blauer Edelstein leuchtet das Wasser des Biggesees inmitten der Landschaft des Ebbegebirges im Sauerland. Der Biggesee zählt zu den schönsten Badeseen in NRW. 

Badeseen in NRW: Rursee in der Eifel

Der Rursee - offiziell eigentlich Rurstausee - liegt im Grenzgebiet zwischen der Städteregion Aachen und dem Kreis Düren in NRW. Er ist 7,83 km² groß. Der Rurstausee wird durch die Rurtalsperre Schwammenauel aufgestaut und ist der zweitgrößte Stausee Deutschlands. Die Talsperre ist 77,4 Meter hoch und existiert sei 1938.

Der Rursee liegt mitten im Nationalpark Eifel, umrahmt von ursprünglicher Natur. An heißen Sommertagen zieht es besonders viele Menschen nach Rurberg, ein Ort in unmittelbarer Nähe des Sees. 

Badespaß vor traumhafter Naturkulisse: Der Rursee in der Eifel zählt zu den schönsten Badeseen in NRW.

Inmitten des Nationalparks gelegen, bietet der Rursee nicht nur Badespaß: Rund um den Stausee gibt es einzigartige Wander- und Radrouten durch die Natur. Auch Stand-Up-Paddeling und Kanu ist möglich.

Badeseen in NRW: Nord- und Südsee am Niederrhein

Wer einen Tag an der Xantener Nord- und Südsee verbringt, wird an sommerlichen Tagen kaum einen Unterschied zum Mittelmeer spüren. Der beliebte Badesee liegt am unteren Niederrhein in NRW. Die Nord- und Südsee sind zwei durch einen Kanal verbundene Seen mit einer Wasserfläche von 110 Hektar. 

Rund um die Seen erstreckt sich das Freizeitzentrum Xanten mit zwei Sport- und Freizeithäfen und einer Wasserski-Anlage.

An der Xantener Nord- und Südsee gibt es eine unzählige Auswahl an Wassersportmöglichkeiten:

  • Segeln
  • Windsurfing
  • Stand-up Paddeln
  • Tauchen
  • Bootsliegeplätze
  • Bootsverleih
  • Floßfahrten
  • Wasserski
Wer lieber an Land bleibt, kann weitere Aktivitäten wie Minigolf im Hafen Xanten testen.
Ein Feeling wie am Mittelmeer: An der Xantener Nord- und Südsee gibt es nichts, was es nicht gibt. An den Badeseen am Niederrhein in NRW ist jeglicher Wassersport möglich.

Badeseen in NRW: Otto-Maigler-See im Rheinland

"Urlaub vor der Haustür", damit wirbt der Otto-Maigler-See in Hürth (Nähe Köln). Der Badesee in NRW lockt mir einem Strandbad sowie einem Beachclub und ist vor allem bei jungen Leuten beliebt. 

Der Badesee liegt im Rhein-Erft-Kreis und entstand nach dem Braunkohleabbau in einem geplanten Tagebaurestloch. Der Otto-Maigler-See ist 50,5 Hektar groß und über zwei Kilometer lang. 

In dem beliebten Badesee ist nicht nur Schwimmen möglich, sondern auch Surfen, Segeln und Rudern.

Badeseen in NRW: Wisseler See am Niederrhein

Der Wisseler See ist ein künstlich angelegter Badesee im Kreis Kleve in NRW. Das Strandbad des Wisseler Sees ist im Sommer gut besucht, ein feiner Sandstrand und mehrere Liegewiesen laden an warmen Tagen zur Erholung ein.

Auch wenn der Badesee mit einer Fläche von 1 Kilometer in NRW vergleichsweise klein ist, lockt der Wisseler See mit einer Segel-, Surf- und Tauchschule, einem Boots- und Surfbrettverleih, einer Großwasserrutsche, mehreren Spielplätzen, Beach-Volleyball-Feldern, einem Fußballplatz, einem Kiosk und einem Imbiss.

Badeseen in NRW: Seebad Haltern im Münsterland

Zwischen dem Münsterland und dem Ruhrgebiet liegt der Halterner Stausee in NRW. Rund 20.000 m² des Sees sind zum Baden abgetrennt. An 800 Metern Natursandstrand mit einer Fläche von etwa 10.000 m² und Strandkörben ist das Seebad Haltern am See perfekt geeignet für einen Urlaubstag. 

Besonders beliebt sind die Halterner Seetage am Seebad. Das Sunset Beach Festival mit bekannten DJs lockt jährlich viele Feiernde an den Sandstrand. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#missingthebeach #SBF20

Ein Beitrag geteilt von Sunset Beach Festival (@sunsetbeach.festival) am

Badeseen in NRW: Fühlinger See im Rheinland

Am nördlichen Stadtrand von Köln in NRW liegt der Fühlinger See. Der künstliche See bedeckt in mehreren miteinander verbundenen Teilen eine Fläche von 100 Hektar. 

Die sieben Seen haben unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten: 

  • ein See für Freibad und Sporttauchen, 
  • ein Angelsee, 
  • ein Surfsee,
  • drei Bade- und Bootsseen und 
  • ein Ruder- und Kanu-See zum An- und Ablegen mit Durchfahrt zur Regattastrecke. 

Der Fühlinger See ist ein Publikumsmagnet: An heißen Wochenenden im Sommer befinden sich bis zu 80.000 Menschen am und im See. Das Baden ist tatsächlich nur in einem See gestattet - im Freibadbereich am Blackfoot Beach

Badeseen in NRW: Sechs-Seen-Platte im Ruhrgebiet

Auf einer Gesamtwasserfläche von etwa 150 Hektar lässt es sich im Ruhrgebiet planschen: Die Duisburger Sechs-Seen-Platte besteht aus folgenden Seen in NRW:

  • Wambachsee
  • Masurensee
  • Böllertsee
  • Wolfssee
  • Wildförstersee
  • Haubachsee
Das Freibad Wolfssee bietet die beste Möglichkeit in der Sechs-Seen-Platte von Duisburg, um sich an heißen Sommertagen abzukühlen. 

Im Freibad Wolfssee haben Badefreunde 450 Meter Sandstrand und 30.000 m² Liegefläche. Aber auch an vielen anderen Ufern der sechs Seen gibt es Bademöglichkeiten. Aber grundsätzlich gilt: das Baden in den Duisburger Seen ist bis auf wenige Ausnahmen verboten. Rund um die "Inseln" der Sechs-Seen-Platte können sich Segler austoben.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Roland Weihrauch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare