Schock in Herne

Explosion in der Nacht: Geldautomat gesprengt - Fliegende Trümmerteile beschädigen Autos

Explosion in Herne: Geldautomat gesprengt - Fliegende Trümmerteile beschädigten Autos.
+
Explosion in Herne: Geldautomat gesprengt - Fliegende Trümmerteile beschädigten Autos.

Eine Explosion schreckte in der Nacht Anwohner in Herne auf. Unbekannte hatten einen Geldautomaten gesprengt. Umherfliegende Trümmerteile beschädigten Autos.

Herne - Schock mitten in der Nacht: Unbekannte sprengten in Herne-Sodingen einen Geldautomaten. Die Explosion war so heftig, dass die Trümmerteile bis zu 50 Meter weit flogen - und Autos sowie ein Wohnhaus beschädigten.

StadtHerne
Fläche51,41 km²
Bevölkerungca. 156.000

Explosion in Herne-Sodingen: Geldautomat gesprengt - Fliegende Trümmerteile beschädigen Autos

„Geldautomatensprengung an der Mühlhauser Straße 2 in Herne-Sodingen!“ - Nach diesem Funkspruch fuhren gegen 3.10 Uhr in der Nacht zu Sonntag (13. Juni) mehrere Streifenwagen der Polizei Herne zum Tatort. Dort bot sich den Polizisten ein heftiger Anblick: Ein Geldautomatenhäuschen war komplett zerstört, überall lagen Trümmerteile. Sie flogen bis zu 50 Meter weit und beschädigten mehrere Autos sowie ein Wohnhaus. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hatten zwei noch unbekannte Personen um 3.07 Uhr das Geldautomatenhäuschen gesprengt. Direkt nach der Explosion beobachteten Anwohner, wie die Täter mit einem schwarzen Motorroller, an dem sich kein Kennzeichen befand, flüchteten - nach ersten Erkenntnissen ohne Beute.

Sprengung eines Geldautomaten in Herne: Polizei fahndet mit Hubschrauber

Die beiden Kriminellen waren nach Angaben der Polizei Herne komplett schwarz gekleidet und trugen schwarze Helme. Eine sofort eingeleitete Fahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber eingeschaltet wurde, blieb erfolglos. Nach ersten Schätzungen liegt die Höhe des Sachschadens bei circa 100.000 Euro.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-4135 sowie 0234 / 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise.

Trümmer gab es am Wochenende auch nahe der A2 bei Hamm. Dort wurde ein Lamborghini in zwei Teile zerfetzt. Der Fahrer verletzte sich schwer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare