Hauptquartier der britischen Truppen in Bielefeld eröffnet

+
Symbolfoto

BIELEFELD - Das Hauptquartier der britischen Truppen in Deutschland ist am Donnerstag in Bielefeld offiziell eröffnet worden. Die Einrichtung war nach fast 60 Jahren aus Mönchengladbach abgezogen.

In Spitzenzeiten arbeiteten dort 12 000 Angehörige der Streitkräfte. Künftig werden es in Bielefeld noch knapp 370 Soldaten und Zivilangestellte sein, sagte ein Armeesprecher. Von Bielefeld aus soll der bis Ende 2019 geplante Abzug der britischen Truppen koordiniert werden.

Derzeit sind noch 16 000 britische Soldaten in Deutschland stationiert, vor allem in Westfalen und in Niedersachsen. In Ostwestfalen sind es alleine 9500. Dazu kommen bundesweit 3130 Zivilangestellte und 20 000 Angehörige. Größter Einzelstandort ist Paderborn mit rund 4000 Soldaten. Der nächste größere Abzug ist 2014 in Hameln geplant. 2015/16 folgen Gütersloh, Herford und die niedersächsischen Standorte Bergen-Hohne und Bad Fallingbostel. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare