Stadt muss für Schäden durch Bäume zahlen

DORTMUND/HAMM - Kommunen haften für Schäden, die durch ihre Bäume verursacht werden. Das hat das OLG Hamm jetzt anhand eines Falles aus Dortmund entschieden. Einem Autofahrer aus Hamm war ein Ast auf das Dach seines Pkw gefallen.

Die Stadt Dortmund muss einem Autofahrer den Schaden durch einen auf sein Autodach gefallenen Ast ersetzen. Das hat das Oberlandesgericht in Hamm entschieden.

Ein 52 Jahre alter Autofahrer aus Hamm hatte seinen Wagen im Mai 2012 unter einer Linde geparkt. Im Verlauf des Tages krachte ein abgebrochener Ast auf das Dach seines Autos und verursachte 4700 Euro Schaden. Die Stadt hatte einen Schadensersatz mit Hinweis auf die zweimal jährlich durchgeführten Sichtkontrollen der Bäume abgelehnt und damit auch vor dem Landgericht in Dortmund recht bekommen.

Das Oberlandesgericht sieht aber nach Mitteilung des Gerichts vom Dienstag eine Schadenspflicht der Kommune. Weil der Baum laut einem Sachverständigen-Gutachten Anzeichen für eine konkrete Gefährdung aufgewiesen hat, hätte er intensiver kontrolliert werden müssen. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare