Bei Routinekontrolle in Lüdenscheid aufgeflogen

Das halbe Leben ohne "Fleppe" am Steuer: Mann (40) aus Hamm "endlich" erwischt 

+

Kaum zu glauben, aber wahr: Ein Autofahrer (40) aus Hamm hat am Dienstagabend zugegeben, sein halbes Leben lang ohne Führerschein am Steuer von Autos gesessen zu haben. Bei einer Routinekontrolle in Lüdenscheid flog er jetzt "endlich" auf.

Lüdenscheid - Irgendwann musste es ja mal so kommen... Nach eigenen Angaben ist ein 40-jähriger Mann aus Hamm seit 20 Jahren ohne Fahrerlaubnis im Straßenverkehr unterwegs gewesen.

Das verlautete am Dienstagabend von der Polizeiwache Lüdenscheid.

Um 19.40 Uhr sei der Pkw des Hammers auf der Werdohler Landstraße in Lüdenscheid in Fahrtrichtung Werdohl von einer Streifenwagenbesatzung angehalten worden.

"Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle gab der Beschuldigte zu, dass er seit 20 Jahren ohne Führerschein fahre", heißt es in der Pressemitteilung.

Ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sei eingeleitet und die Weiterfahrt sowie das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen untersagt worden.

Bleibt eine spannende Frage: Ob sich der Mann aus Hamm wohl daran hält? - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare