1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Schuss in der Spielhalle: Vermummte Täter bedrohen Mitarbeiterin (24)

Erstellt:

Von: Simon Stock

Kommentare

Frau mit Pistole
Schock in einer Spielhalle in Hagen: Vermummte Täter bedrohten eine Mitarbeiterin © Boris Roessler/dpa

Sie waren schwarz vermummt und hatten eine Waffe dabei: Zwei Männer überfielen eine Spielhalle in Hagen. Dabei fiel ein Schuss.

Hagen - Raubüberfall auf eine Spielhalle in Hagen (NRW): Zwei vermummte Männer betraten in der Nacht zu Sonntag (21.11.2021) eine Spielhalle im City-Stadtteil Wehringhausen und zückten Schusswaffen.

Damit zwangen sie eine 24-jährige Mitarbeiterin, Bargeld in den Rucksack der Täter zu stecken. Dabei kam es nach Angaben der Polizei Hagen zu einer Schussabgabe. Die Hagenerin blieb glücklicherweise unverletzt. Bei der Waffe handelt es sich nach derzeitiger Spurenlage um eine sogenannte PTB-Waffe, also eine Schreckschusswaffe.

Hagen/NRW: Vermummte Täter stürmen Spielhalle

Die Täter sind flüchtig. Sie werden jeweils auf 35 Jahre geschätzt und waren 1,70 bis 1,80 Meter groß sowie schlank. Beide Männer waren zum Zeitpunkt der Tat vermummt und schwarz gekleidet. Die Polizei Hagen bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986 2066 zu melden.

Angriff mitten im Unterricht: Mehrere Jugendliche stürmten ein Klassenzimmer in Hagen und prügelten auf einen 17-Jährigen ein. Sie schlugen mit einem Motorradhelm zu. Ein 15-Jähriger hat im Oberbergischen Kreis unter Vorhalt einer Pistole einen anderen Jugendlichen bedroht. Er stahl ihm ein Taschenmesser und ein Parfum.

Auch interessant

Kommentare