Bahn-Vertreter kündigen Erhalt an

Hagen bleibt ICE-Haltepunkt

Hagen - Der ICE-Haltepunkt am Hauptbahnhof in Hagen soll erhalten bleiben. Das kündigten Vertreter der Deutschen Bahn am Mittwoch in einer Sitzung des Verkehrsausschusses im nordrhein-westfälischen Landtag an.

Darauf wiesen am Nachmittag die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Gordan Dudas (Märkischer Kreis) und Wolfgang Jörg (Hagen) in einer gemeinsamen Pressemitteilung hin. 

„Das sind überaus gute Nachrichten für uns in Südwestfalen. Durch den Haltepunkt in Hagen bleibt die Anbindung nach Berlin auch für uns im Märkischen Kreis erhalten. Die Hartnäckigkeit aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hat sich also gelohnt“, zeigten sich Gordan Dudas und Wolfgang Jörg erfreut. 

Gemeinsam mit zahlreichen weiteren Politikern und Wirtschaftsvertretern aus der Region hatten sich Dudas und Jörg für den Erhalt des Haltepunktes in Hagen stark gemacht, nachdem im Frühjahr die Planungen der Deutschen Bahn bekannt geworden waren, die den Haltepunkt Hagen in Frage gestellt hatten. 

„Wir werden natürlich gemeinsam mit unseren zuständigen Landtagskollegen am Ball bleiben und die Bahn weiterhin an ihre Zusage erinnern, bis das fertige Konzept im Herbst für endgültige Klarheit sorgt“, betonten Dudas und Jörg in ihrer Erklärung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel