Urteil: Häftling zurück? Wieder im Gefängnis

+

HAMM - Werden ausländische Straftäter nach einer Mindeshaftzeit in Deutschland ausgewiesen und kehren dann wieder nach Deutschland zurück, müssen sie ihre Freiheitsstrafe fortsetzen. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden.

Ein 1996 in Deutschland wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilter Inder war 2006 nach zehn Jahren im Gefängnis ausgewiesen worden. Allerdings reiste der 48-Jährige im August 2012 erneut nach Deutschland ein - schlafend im Auto seines Arbeitgebers und ohne es zu bemerken, wie er beteuerte.

Dennoch entschied das Oberlandesgericht Hamm nun: Die lebenslange Haft ist fortzusetzen. Der Mann habe seine Rückkehr wenigstens billigend in Kauf genommen. Die damit verbundenen Risiken seien ihm bekannt gewesen. Es könne nicht erneut von einer Strafvollstreckung abgesehen werden. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare