Gute Steuereinnahmen in NRW - im April 230 Millionen Euro mehr

DÜSSELDORF - Trotz schwächelnder Konjunktur laufen die Steuereinnahmen in Nordrhein-Westfalen weiter gut. Im April nahm das Land rund 3,2 Milliarden Euro ein, gut 230 Millionen Euro mehr als im April des vergangenen Jahren.

Das geht aus einer vom Düsseldorfer Finanzministerium im Internet veröffentlichten Übersicht hervor.

Seit Jahresbeginn betrugen die Einnahmen fast 13,9 Milliarden Euro. Das seien zwar 1,1 Prozent weniger als in den ersten vier Monaten des vergangenen Jahres, teilte das Ministerium mit. Werde aber ein einmaliger Sondereffekt aus dem Januar 2012 herausgerechnet, ergebe sich ein Plus von 4,7 Prozent.

Das meiste Geld floss dem Land bisher aus der Lohnsteuer zu. Mit rund 4,5 Milliarden Euro nahm Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) rund 220 Millionen Euro mehr an Lohnsteuer ein als von Januar bis April 2012. Die Umsatzsteuer-Einnahmen stiegen im gleichen Zeitraum um rund 210 Millionen Euro auf knapp 3,9 Milliarden Euro.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare