Kontrolle verloren

Jugendliche bei Unfall mit Leichtkraftrad schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

Gummersbach: Jugendliche bei Unfall mit Leichtkraftrad schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz
+
Der junge Fahrer verlor die Kontrolle über sein Leichtkraftrad. Die Polizei sicherte akribisch Spuren am Unfallort.

In Gummersbach sind am Dienstagabend der 17-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades und seine 16-jährige Sozia auf der Landstraße 321 schwer verunglückt.

Gummersbach - Auf einer 125-Kubik-Maschine fuhren die Jugendlichen von Gummersbach-Stromberg in Richtung Dieringhausen, als der junge Mann am Ortsausgang des Ortsteils Lobscheid aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seine Yamaha verlor.

Kurz zuvor kam ihnen ein bergauf fahrender Mercedes entgegen, mit dem es nach Angaben der Polizei aber keine Kollision gegeben haben soll. Der Fahrer wird daher auch nicht als Unfallbeteiligter, sondern als Zeuge behandelt.

Gummersbach: Jugendliche bei Unfall mit Leichtkraftrad schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

Die Beamten sicherten vor Ort akribisch Spuren, um den Unfallhergang nachvollziehen zu können. Es gelang beiden Fahrern noch auszuweichen, dann allerdings kollidierte die jungen Leute mit einem Zaun und wurden ein kurzes Stück über den Asphalt geschleudert, ihre Maschine blieb mitten auf der Straße liegen.

Der junge Biker wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen ins Gummersbacher Krankenhaus gebracht, seine ein Jahr jüngere Sozia erlitt ebenfalls schwerste Verletzungen. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Kölner Unfallklinik gebracht.

Die Landstraße blieb bis in den späten Abend hinein voll gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare