Großgarage einsturzgefährdet: Neun Autos zerstört

+
Ausgebrannte Autos stehen in der Garage in Ratingen. Neun Autos brannten aus und zahlreiche weitere wurden schwer beschädigt.

Ratingen - Nach einem verheerenden Feuer ist eine Großgarage in Ratingen einsturzgefährdet. Die enorme Hitze zog die Statik der Stahlträgerkonstruktion erheblich in Mitleidenschaft, berichtete die Polizei. Das zweigeschossige Gebäude wurde gesperrt. Die Brandursache soll Anfang der neuen Woche von Experten untersucht werden.

Zuvor muss die Großgarage abkühlen. Aus dem Gebäude schlugen mitten in der Nacht Flammen und dichter Rauch. Wegen des Qualms musste vorübergehend ein Wohnhaus geräumt werden. Die Anwohner konnten nach dem Löschen in ihre Wohnungen zurückkehren.

Laut Polizei gerieten in der Nacht zum Sonntag etwa 20 von rund 200 geparkten Autos in Brand. Nach Feuerwehrangaben wurden neun Autos vollständig zerstört und zahlreiche weitere durch Hitze und Rauch in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von 64 Brandbekämpfern und 18 Fahrzeugen im Einsatz. Wegen des Qualms mussten 24 Anwohner eines angrenzenden Wohnhauses die Löscharbeiten in einem Nahverkehrsbus abwarten.

Die Einsatzkräfte betreuten zudem einige Gehbehinderte in ihren Wohnungen. Der Notarzt untersuchte mehrere Betroffene, weil eine Rauchgasvergiftung vermutet wurde. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare