Großbrand in Holzhandlung war Brandstiftung

KREFELD - Der Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt mit einem zweistelligen Millionenschaden in der vorigen Woche geht auf Brandstiftung zurück.

Unklar sei noch, ob es sich um eine vorsätzliche oder eine fahrlässige Tat handele, sagte Dieter Menden, Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Dienstag und bestätigte Presseberichte.

Lesen Sie auch: Millionenschaden bei Großbrand in Krefeld

Die bis zu 20 Meter hohen Flammen hatten Anfang der vergangenen Woche das Fabrikations- und das Geschäftsgebäude der Holzhandlung in Schutt und Asche gelegt. Durch Funkenflug hatten sich etliche Feuerstellen in dem Gewerbegebiet gebildet. An zwei Tagen waren etwa 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Sachverständige sind noch vor Ort. Das Feuer ging von der Gartenmöbelausstellung aus. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare