Niemand verletzt

Großbrand auf einem Campingplatz - Wohnwagen brennen lichterloh

+

Marienheide - Einen verheerenden Großbrand auf einem Campingplatz in Marienheide konnte die Feuerwehr in letzter Sekunde verhindern. Als die drei Löschzüge der Marienheider Wehr eintrafen, brannten bereits vier Wohnwagen und Blockhütten lichterloh.

Es gelang den etwa 50 Einsatzkräften aber, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Parzellen zu verhindern. Außerdem kam bei dem Brand in der Nacht auf Samstag niemand zu Schaden. Die einzige Person, die sich in den betroffenen Feriendomizilen aufhielt, konnte rechtzeitig fliehen. 

Zahlreiche Gasflaschen konnten gesichert werden, einige sind in der Hitze explodiert. Die Feuerwehr war bis tief in die Nacht mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Immer wieder loderten Flammen auf, es wurde regelmäßig mit Wärmebildkameras nach Glutnestern gesucht. 

Den zahlreichen Campingplatzgästen stand der Schreck ins Gesicht geschrieben. Einige kümmerten sich fürsorglich um ihren Platznachbarn, der auf den Verlust mit Fassung reagierte.

Der Campingplatz liegt direkt an der Brucher Talsperre.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare