Giftspinne reist mit Bananen nach Düsseldorf

+
Symbolbild

DÜSSELDORF - Eine giftige Spinne ist aus Übersee in einer Bananenlieferung nach Düsseldorf mitgereist und hat dort am Samstag die Mitarbeiter eines Supermarkts in Angst und Schrecken versetzt.

Sie fanden sie in einem eingeschweißten Bananenbündel und alarmierten die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Einer Mitteilung zufolge handelt es sich um eine ecuadorianische Wanderspinne, die rund zehn Zentimeter groß ist und als sehr giftig gilt.

Experten brachten sie ins Schlangen- und Spinnenhaus des Tierparks Brüggen, wo die Spinne ein neues Zuhause bekam.

Bereits vor zwei Wochen war dort eine Riesenkrabbenspinne eingezogen, die zuvor in einem Bananenkarton in Velbert gefunden worden war und ebenfalls aus Südamerika stammte. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare