Gerettete Baby-Füchse werden auf Wildbahn vorbereitet

DÜSSELDORF - Drei von der Feuerwehr gerettete Baby-Füchse werden in einer Tierklinik wieder aufgepäppelt. „Sie machen eine ganze Menge Arbeit“, zitierte die Feuerwehr Düsseldorf am Montag eine der Betreuerinnen. Eines der Füchschen habe eine Kopfverletzung, die aber bereits gut verheilt sei.

Lesen sie auch:

Düsseldorfer Feuerwehr hat ein Herz für Baby-Füchse

Die hilflosen Mini-Füchse hatte die Feuerwehr am Wochenende bei einer Kleingartenanlage in Düsseldorf gefunden. Eines der Jungtiere steckte in einem Maschendrahtzaun fest und musste mit einem Bolzenschneider befreit werden. Doch die kleinen Füchse werden schon wieder auf das Leben in freier Wildbahn eingestellt. Die Auswilderung sei schon geplant. Am Dienstag solle das Trio zur Auffangstation „Schneckenhaus“ nach Grevenbroich gebracht werden, hieß es. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare